Seit über 60 Jahren sind wir Spezialist für die Entwicklung und Fertigung hoch­wertiger Metall­komponenten aus Blech und Rohr.

Auf einer Produktionsfläche von 14.000 Quadratmeter – im Umfeld einer mittelständisch geprägten Hightech-Region – hat nicht nur Fortschritt eine Tradition. Seit jeher tragen wir in unserem Denken und Handeln auch Verantwortung für die Entwicklung unserer Region und der Menschen, die hier leben.

Termine.

Interzum16. – 19.05.2017
Zur Messeseite

Merkt inside.

Unternehmensgründung: 1952
Rechtsform: GmbH (Familienunternehmen)
Unternehmenssitz: D-78549 Spaichingen
Mitarbeiter: 95 davon 6 Auszubildende
Produktionsfläche: 14.200 m2
Branche: Metallverarbeitung
Produkte: Rohr- und Blechbaugruppen, Zulieferer der Möbelindustrie
Geschäftsführer: Konrad Merkt, Jochen Merkt

HeuteEiner der führenden Büromöbelzulieferer in Deutschland
2014Verstärkte Investitionen in Material- und Energieeffizienzprojekte
2010-12Inbetriebnahme Solaranlage mit 750 KWpeek
200250-jähriges Firmenjubiläum
1996Einstieg in die Lasertechnik
1992Generationswechsel
1985Erste EDV Anlage wird installiert
1983Aufgabe der Produktion von Krankenhausbetten
1980Planung und Bau in der Max-Planck-Str. (heutiges Gelände)
1974Beginn der Produktion von Krankenhausbetten
1968Inbetriebnahme erster Pulverbeschichtungsanlage
1967Aufgabe Landmaschinenabteilung
1961Beginn der Blechverarbeitung und Fertigung von Rohrgestellen
1952Unternehmensgründung als Hersteller und Händler von Landmaschinen

Aktuelles.

Soziales Engagement

06.09.2016

Für acht Beschäftigte der Lebenshilfe Tuttlingen gestaltet sich der Arbeitsalltag nach den Sommerferien auf eine neue Art und Weise. Sie arbeiten von nun an zunächst für 6 Wochen nicht mehr in den Räumen der Lebenshilfe, sondern nehmen aktiv am Arbeitsablauf bei der Firma Konrad Merkt zusammen mit nicht behinderten Menschen teil. Es ist für beide Seiten ein Versuch, sowohl für die Mitarbeiter als auch für die behinderten Menschen, zusammen zu arbeiten, in Kontakt zu treten und sich wahrzunehmen. Ein geschulter Arbeitserzieher betreut die Menschen der Lebenshilfe bei der Arbeit und fährt diese zu ihrer Arbeitsstätte und zurück. Sie montieren inmitten der großen Produktionshalle Kunststoffteile für die Büromöbelproduktion. Die Freude über die Abwechslung und das neue Umfeld ist ihnen förmlich anzusehen und auch ihre Offenheit kommt bei den Mitarbeitern der Firma Merkt sehr gut an.